ALINA MARIA SCHÜTTE


HOME ______ BIOGRAPHIE ______ AUSSTELLUNGEN/PROJEKTE ______ WERKSVERZEICHNIS ______ KONTAKT


ARBEITEN 2017-2018
Technik: Öl, Zellstoffmasse, Pigmente auf Leinwand

In einer neuen Schaffensphase widmet sich Alina Maria Schütte einer neuen Inspiration und damit einer breit gefächerten roten Farbpalette. Die von intensivem, leuchtenden Rot bis hin zu dunklem Violet und zarten Rosatönen gefärbten Kompositionen zeichnen sich durch verschiedene Techniken aus, die sichtbar bleiben und sich ergänzen.

Der helle Hintergrund besteht aus mehreren Schichten Ölfarbe und erhält durch die kontrastierende Farbigkeit eine belebte Struktur. Im Vordergrund befinden sich unterschiedlich durchsichtige Flächen aus verdünnter Ölfarbe sowie plastische Elemente aus pigmentierter Zellstoffmasse und zarte zeichnerische Spuren. Der Einsatz von Zellstoff bleibt als typisches Material der Arbeit von Alina Maria Schütte erhalten und entfaltet seine Wirkung im Kontrast zu den feineren Partien der Werke. Der vertikale Verlauf des Farbübergangs im Hintergrund wird von diesen intensiven abstrakt- biomorphen Formationen unterbrochen und betont. Durch ihre zerfließenden Umrisse entsteht der Eindruck die plastischen Strukturen würden schweben und sich im Bild bewegen können.

Die Elemente wiederholen sich in Form dieser eintreffenden Kometen und der statischen Sphären in den verschiedenen Werken. Es entsteht immer wieder eine Spannung zwischen der Dynamik des aus dem Bildraum eintreffenden und der scheinbar unbeweglichen kompakten Eigenschaft der rund geformten Zellstoffelemente. Die feinen Zeichnungen verteilen sich sparsam über die gesamte Bildfläche. Die schwarzen oder weißen Zeichenspuren lassen in einigen Bildern an figürliche Motive denken, ohne den Betrachter direkt zu einer bestimmten Assoziation zu verleiten.

Durch die feine Lasur, die intensiven Zellstoffelemente sowie die zeichnerischen Additionen betont die Künstlerin die Materialität ihrer Malerei und betreibt erneut ein Spiel mit der Optik und den Vorstellungen des Betrachters. Die Kompositionen sind nun weniger bildfüllend und geben dem Auge Platz das Bild zu erkunden und öffnen Raum sowohl für Wohlwollen als auch für Irritation.

Die Arbeiten wirken intuitiv und spontan, verbergen mit Leichtigkeit die Technik und sind in ihrer subtilen Bewegung und leuchtenden Farbigkeit stark lebensaffirmierend. Die Inspiration kommt nun stärker von innen und der Prozess der Entstehung wird zu einer Meditation und einer Auseinandersetzung mit der eigenen Arbeit und einen Dialog mit dem Selbst.

4.6.2018 Lee Negris

Galerieimpressionen


  160 x 180 cm

 
Kunstwerk von Alina Maria Schuette
 
Kunstwerk von Alina Maria Schuette
 
Kunstwerk von Alina Maria Schuette
 
Kunstwerk von Alina Maria Schuette
 
Kunstwerk von Alina Maria Schuette
 
Öl, Zellstoffmasse, Pigmente auf Leinwand:

  30 x 40 cm

  30 x 40 cm

  30 x 40 cm

  30 x 40 cm

  30 x 40 cm

  60 x 80 cm

  60 x 80 cm

  60 x 80 cm

  60 x 80 cm

  60 x 80 cm

  60 x 80 cm

  80 x 80 cm

  80 x 100 cm

  80 x 100 cm

  100 x 150 cm

  100 x 180 cm

  100 x 180 cm

  100 x 180 cm

  100 x 180 cm

  100 x 190 cm

  100 x 190 cm

  110 x 110 cm

  120 x 140 cm

  120 x 140 cm

  120 x 140 cm

  120 x 180 cm

  160 x 80 cm

  160 x 80 cm

  160 x 180 cm

  160 x 180 cm

  160 x 180 cm

  160 x 180 cm
Öl, Tusche auf Kupferdruck, Papier:
Kunstwerk von Alina Maria Schuette
  60 x 80 cm
Kunstwerk von Alina Maria Schuette
  60 x 80 cm
Kunstwerk von Alina Maria Schuette
  60 x 80 cm
Kunstwerk von Alina Maria Schuette
  60 x 80 cm

 



IMPRESSUM ______ DATENSCHUTZ