ALINA MARIA SCHÜTTE


HOME ______ BIOGRAPHIE ______ AUSSTELLUNGEN/PROJEKTE ______ WERKSVERZEICHNIS ______ KONTAKT


AUSSTELLUNG "ART LIBRE"/ GALERIES LAFAYETTE BERLIN/ 2015





In einer Auseinandersetzung mit den Themen und Farben, wie sie sich auch in den Kollektionen internationaler Modeschöpfer in diesem Sommer finden lassen, präsentiert Alina M. Schütte unter dem Stichwort ART LIBRE, ihre Bildreihe als Inspiration zu den Motiven der Kulturen der Inkas und der Azteken sowie der Landschaften Südamerikas. Natürliche Materialien wie Kork, Holz, Stein oder Metall, sowie kraftvolle Naturereignisse voller Feuer und Explosion und die Fauna des Regenwaldes werden in ihrer Textur und farblichen Intensität in den Werken verarbeitet. Die Künstlerin schafft somit in verschiedenen kontrastreichen Einheiten Felder der Farbe, die die Fläche als Ganzes bespielen und in ihrer Texturierung akzentuieren. Der Zyklus ART LIBRE unterteilt sich in zwei Sequenzen von Arbeiten, als kleinformatige Bilder auf schweren Aquarellbögen und großformatige Zellstoffplatten. Die Träger aus Zellstoffplatten bilden hier eine inhaltliche Spannung in der Anmutung von Stoff. Somit schließt sich in einer Analogie zwischen Zellstoff als Rohstoff für Papier und Textil seinerseits als Rohstoff der Mode ein materieller Kreis der Referenz in der Stofflichkeit. Die hier zu sehenden Werke heben sich ebenfalls als Objekte in ihrer Materialität vom Raum ab, sowohl in der physischen Beschaffenheit, als auch in der thematischen Verschränkung. Konsequent in ihrer Malweise bewegt sich die Künstlerin im gewohnten Raum der Abstraktion baut hier jedoch eine subtile figürliche Qualität in ihre Bilder ein, die eine Assoziation zum Prozess des Modeschöpfers hervorruft. Die kubistischen Motive entfalten sich entweder explizit in graphischer Linie oder als bloßer Abdruck und basieren auf Schnitten aus dem Atelier einer mit der Künstlerin befreundeten Berliner Modedesignerin, Aleks Kurkowski. In den Werken wird somit eine weitere Interaktion zwischen Motiv und Fläche erkennbar, in dem Verweis zu Schnitt und Stoff in den Ateliers der Modewelt. Die Werke in zwei Formaten (56x76cm, 120x140cm) bespielen die Räumlichkeiten des Hauses Lafayette und bringen die freie Kunst über die freie Mode in einer aufmerksamen Verschränkung zusammen.



56 x 76 cm

















120 x 140 cm

















Galerieansichten

 



IMPRESSUM ______ DATENSCHUTZ